AGB

1. Veranstaltung
Das Rock auf dem Berg Festival findet auf den ausgewiesenen Flächen des Parkplatzes zum Katzenstein in 09496 Marienberg/OT Pobershau statt. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen AGB gelten auf dem gesamten Festivalareal, insbesondere im Konzertgelände.
1.1. Diese AGB gelten zwischen dem Käufer einer Eintrittskarte („Besucher“) und dem Veranstalter, dem Rock auf dem Berg e. V. Durch den Erwerb des Festivalbändchens schließt der Besucher mit dem Veranstalter einen Veranstaltungsvertrag und erwirbt ein Besuchsrecht der Veranstaltung. Ein Besucher erkennt die Rechte und Pflichten in diesen AGB an.

2. Einlass; Einlasskontrolle
2.1. Der Zutritt zum Konzertgelände wird nur gewährt, wenn der Besucher das Festivalbändchen verschlossen und unversehrt um das Handgelenk trägt. Unverschlossene oder versehrte Bändchen verlieren ihre Gültigkeit.
2.2. Beim Zutritt zum Konzertgelände kann eine Sicherheitskontrolle durch den Ordnungsdienst vor Ort durchgeführt werden. Der Ordnungsdienst ist angewiesen, eine Leibes- sowie Taschenvisitation bei den Besuchern vorzunehmen. Die Besucher erklären sich damit einverstanden.
2.3. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, einem Besucher den Einlass zum Konzertgelände aus wichtigem Grund zu verweigern. Als wichtiger Grund gilt insbesondere aber nicht abschließend, das Mitführen von Verbotenen Gegenständen gem. Ziff. 3, ein offensichtlicher stark alkoholisierter Zustand des Besuchers, wenn der Besucher offensichtlich unter Drogeneinfluss steht oder eine offensichtlich homophobe, sexistische, rassistische oder menschenverachtende Einstellung hat. Bei Verletzung des Jugendschutzes wird der Einlass ebenso verweigert. Besteht ein vorbenannter wichtiger Grund für die Einlassverweigerung verliert das Festivalbändchen seine Gültigkeit, der Eintrittspreis wird nicht erstattet.

3. Verbotene Gegenstände
3.1. Auf den ausgewiesenen Flächen einschließlich Park- und Campingflächen sind verboten.
3.1.1. Tiere/Haustiere, Waffen aller Art (auch im technischen Sinne), Fackeln, pyrotechnische Gegenstände, Vuvuzelas, Megaphone, Shirts von rechten Bands, kommerzielle, politische oder religiöse Gegenstände aller Art, einschließlich Banner, Schilder, Symbole oder Flugblätter sowie gefährliche Gegenstände jeglicher Art. Das Anlegen von Feuerstellen ist grundsätzlich untersagt.
3.1.2. Foto-, Film-, Videokameras oder sonstige Aufnahmegeräte, die nach ihrer Ausstattung, Art und Größe offensichtlich nicht nur dem privaten Gebrauch dienen. Ausnamen sind nach nur nach Absprache mit dem Veranstalter möglich.
3.2. Im Konzertgelände sind zudem nicht erlaubt; Drogen aller Art, jegliche Form von Glasbehälter (auch Parfümflaschen), Kanister, Plastikflaschen, PET Flaschen, Dosen (auch Haarspray, Deo etc.), Nietenarmbänder, Nietenhalsbänder und Gürtel mit hochstehenden oder angespitzten Nieten oder Nieten mit einer Länge von mehr als 1,5 cm, Stöcke, Patronengürtel und/oder sonstige Trinkbehälter, eigene Lebensmittel, Hartverpackungen, Kühltaschen, sonstige schwere Behältnisse.
3.3. Der Veranstalter ist berechtigt beim Betreten des Festivalgeländes  , Verbotene Gegenstände vorübergehend zu verwahren und in Besitz zu nehmen.

4. Hausrecht; Verhaltensregeln; Fotografieren und Filmen
4.1. Das Hausrecht wird vom Veranstalter sowie seinem Ordnungs- und Sicherheitspersonal ausgeübt.
Den Weisungen des Personals des Veranstalters ist Folge zu leisten. Besuchern ist es untersagt, auf dem Konzertgelände:
4.1.1. verbotene Gegenstände (Ziff. 3) mitzuführen,
4.1.2. körperliche Gewalt gegen andere Besucher, Personal des Veranstalters oder sonstige Dritte auszuüben,
4.1.3. Gegenstände auf die Bühne oder andere Besucher zu werfen,
4.1.4. außerhalb der Toiletten zu urinieren oder die Notdurft zu verrichten,
4.1.5. bauliche Anlagen, Wände, Sachen etc. zu bemalen, zu besprühen oder zu beschmutzen,
4.1.6. ohne vorherige Zustimmung des Veranstalters gewerblich Handel zu treiben. Das Anbringen von Dekorationen und sonstigen Gegenständen sind auf dem gesamten Festivalgelände grundsätzlich untersagt,
4.1.7. Bereiche und Räume zu betreten, die für Besucher nicht freigegeben sind und auf die Bühnen, Zelte, Traversen oder ähnliches zu klettern.
4.2. Fotografieren für den privaten Gebrauch mit Kleinbildkameras und Handys ist gestattet. Die Persönlichkeitsrechte Dritter sind dabei jederzeit zu wahren. Das Herstellen von Film- oder Tonaufnahmen jeglicher Art sowie deren Veröffentlichung Online oder Offline ohne Genehmigung des Veranstalters sind verboten.
4.3. Besucher, die gegen vorstehende Verhaltensregeln oder gegen Verhaltensgebote verstoßen oder verstoßen haben, kann der Veranstalter vom Festivalgelände verweisen und Hausverbot erteilen. Begeht ein Besucher auf dem Rock auf dem Berg Festival eine Straftat (z.B. Drogenhandel, Körperverletzung, Diebstahl, sexuelle Nötigung etc.) wird der Besucher sofort und ohne Vorwarnung von dem Festivalgelände verwiesen und der Sachverhalt wird bei der Polizei angezeigt.
4.4. Besteht ein vorbenannter wichtiger Grund und der Veranstalter verweist den Besucher vom Veranstaltungsort, verliert die das Festivalbändchen seine Gültigkeit, der Eintrittspreis wird nicht erstattet. Wer schuldhaft gegen diese AGB verstößt, ist dem Veranstalter für den daraus entstandenen Schaden ersatzpflichtig.
4.5. Auf dem Parkplatz gilt die STVO. Das unsachgemäße führen von Fahrzeugen wie Driften oder die Durchführung von Rennen ist nicht gestattet und kann zum Verweis vom Parkplatzu und Campingplatz durch den Veranstalter führen.

5. Absage oder Abbruch einer Veranstaltung; Programmänderungen
5.1. Wird das Rock auf dem Berg Festival vor dem offiziellen Beginn der Veranstaltung abgesagt, besteht ein Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises der Vorverkaufstickets.
5.2. Das Rock auf dem Berg wird bei jeder Witterung durchgeführt, sollten die Witterungsumstände jedoch Gefahr für Leib, Leben oder Gesundheit für Besucher, Künstler oder Personal befürchten lassen, wird das Rock auf dem Berg sofort abgebrochen. In diesem Falle sowie bei Abbruch aus sonstigen Gründen höherer Gewalt, aufgrund behördlicher Anordnung oder gerichtlicher Entscheidung, besteht kein Rückvergütungs- oder Schadensersatzanspruch, es sei denn, dem Veranstalter kann Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden.
5.3. Im Falle von kurzfristigen Programmänderungen, der Absage einzelner Shows hat der Besucher daher keine Ansprüche gegen den Veranstalter, solange Änderungen in einem gewissen Rahmen bleiben. Verspätungen und Verlegungen einzelner Programmpunkte sind vom Besucher hinzunehmen.

6. Gesundheitsbeeinträchtigung durch Lautstärke
Dem Besucher ist bewusst, dass beim Rock auf dem Berg insbesondere vor den Bühnen eine besondere Lautstärke herrscht und die Gefahr von möglichen Gesundheitsschäden, insbesondere Hörschäden, besteht. Der Veranstalter sorgt durch geeignete technische Ausstattung, Lautstärkebegrenzung sowie die Auswahl der individuellen Veranstaltungsorte dafür, dass der Besucher vom Schallpegel der Performances keinen Schaden nimmt. Es wird jedoch unabhängig davon dringend empfohlen, Ohrstöpsel zu verwenden, insbesondere beim Aufenthalt in der Nähe der Lautsprecherboxen sowie einen Platz vor den jeweiligen Bühnen zu wählen, der den individuellen Hörgewohnheiten zuträglich ist.

7. Jugendschutz – Für jede Veranstaltung gelten die Bestimmungen des Gesetzes zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit.
7.1. Kinder und Jugendliche im Alter von 1 bis 16 Jahren haben nur Zutritt in Begleitung einer personensorgeberechtigten oder einer erziehungsbeauftragten Person. Eine erziehungsbeauftragte Person ist jede Person über 18 Jahren, soweit sie auf Dauer oder zeitweise aufgrund einer Vereinbarung mit der personensorgeberechtigten Person Erziehungsaufgaben wahrnimmt oder soweit sie ein Kind oder eine jugendliche Person im Rahmen der Ausbildung oder der Jugend-hilfe betreut (§ 1 Abs. 1 Nr. 4 JuSchG).
7.2. Jugendliche im Alter von 16 und einschließlich 17 Jahren, d.h. unter 18 Jahren, haben Zutritt nur in Begleitung einer personensorgeberechtigten Person oder einer erziehungsbeauftragten Person und dürfen sich nach 24.00h nicht mehr auf dem Konzertgelände aufhalten. Entsprechende Einschränkungen bestehen für alle Kinder und Jugendlichen.
7.3. Erziehungsbeauftragte Personen haben einen schriftlichen Nachweis ihrer Beauftragung mitzuführen und auf Verlangen eine Kopie des Ausweises der personensorgeberechtigten Person vorzuzeigen.

8. Haftungsbeschränkung
8.1. Der Veranstalter, seine gesetzlichen Vertreter oder seine Erfüllungsgehilfen haften nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
8.2. Von der vorstehenden Haftungsbeschränkung unberührt bleibt die Haftung des Veranstalters für anfängliche Unmöglichkeit und für die Verletzung vertragswesentlicher Pflichten auch bei einfacher Fahrlässigkeit, jedoch begrenzt auf den vorhersehbaren und vertragstypischen Schaden. Ansprüche für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie nach dem Produkthaftungsgesetz bleiben von der vorstehenden Beschränkung unberührt.
8.3. Der Veranstalter haftet nicht für verloren gegangene oder beschädigte Sachen. Parken auf ausgewiesenen Parkplätzen geschieht auf eigene Gefahr.

9. Recht am eigenen Bild
Der Veranstalter und durch ihn beauftragte Dritte sind berechtigt, im Rahmen der Veranstaltungen Bild-, Ton- und Bildtonaufnahmen der Besucher ohne Vergütung für die abgebildeten Personen herzustellen und in jeder Art und Weise umfassend in allen bekannten und zukünftigen Medien zu nutzen oder nutzen zu lassen, insbesondere aber nicht abschließend zur Berichterstattung, zur Bewerbung des Rock auf dem Berg, zur Sponsorenakquise und zu allen sonstigen Geschäftstätigkeiten des Veranstalters.

10. Anwendbares Recht; Sonstiges
10.1. Es gilt ausschließlich deutsches Recht.
10.2. Der Veranstalter behält sich vor, die AGB jederzeit zu ändern.

Bandvorstellung

Terror! Los Angeles meets Katzenstein. Die Urgesteine des Hardcores aus den USA werden diesen Sommer in Pobershau eine musikalische Spur der Verwüstung hinterlassen. Wir sind so Stolz darauf, eine der besten Livebands für unser 27.Rock auf dem Berg bekommen zu haben. Also, wer jetzt seinen Arsch nicht hochbekommt, dem ist eh nicht mehr zu helfen Sichert Euch also das Ticket!

Bandvorstellung

GLAMOUR & GLOOM! Mit dem Süddeutschen Modern Metal Juwel TENSIDE kommt ein echter Weltenbummler ins Erzgebirge. Von Europa über UK bis China, von Wacken bis Fullforce, hat dieser musikalische Vielflieger schon einige Weltbühnen hinter sich. Mit einer grandiosen Mischung aus Metalcore, Thrash und Industrial, überzeugen die Münchner jeden Festivalbesucher und sorgen vor der Bühne für mächtig Bewegung! Seid ein Teil dieser starken Performance und besucht den Katzenstein am 19./20.7. diesen Sommer zum 27. ROCK AUF DEM BERG. 

Running order 2024

Freitag
Out of it
Hawery
deserted fear
terror
eminenz
Samstag
eickenlob
one step back
tenside
motorjesus
ghØstkid
malasañers

Bandvorstellung

Freitags CO- HEADLINER! Dieses Jahr kein geringerer als die Death Metal Legion von DESERTED FEAR aus Eisenberg! Mächtig und brachial wird ein Death Metalfeuerwerk auf dem Katzenstein abgefeuert, das wohl seines Gleichen sucht! Erscheint zahlreich und sichert euch das Ticket.

Bandvorstellung

Den Samstags-Opener für den zweiten Festivaltag eröffnen dieses Jahr Eickenlob aus Chemnitz. Facettenreiche Rockmusik mit Punkrock Einflüssen werden euch am einstimmen und Reigen beginnen!

Bandvorstellung

ZWEITER AKT! HAWERY aus Leipzig sind die musikalische Nummer 2 am Freitag dem 19.07. zur 27. Auflage unseres Festivals.. Die Fünf Stoner werden euch mit ihrem Heavy-Fuzz-Rock-Stoner Metal ordentlich einheizen und auf Betriebstemperatur bringen!

Bandvorstellung

Eminenz Official! Noch ein fettes Brett gibts Freitagabend in Pobershau auf die Ohren. Ehrfurchtsvoll erwarten wir den gewaltigen Auftritt vom Black Metal Urgestein aus Annaberg-Buchholz.
Eine Liveshow so düster und kraftvoll, wie sie selten Live zu erleben ist!

Bandvorstellung

Forsaken Vengeance ist eine 5 Köpfige Metalband, die ihren Ursprung 2008 in Annaberg-Buchholz fand. Die Klänge der Band gehen von melodischen Riffs, über ernste Texte bis zu bösen Breakdowns. Das jüngste Album „Deep Black Days“ welches im Juli 2021 erschien, ist ausgestattet mit durchdachten Texten, deren tiefe Bedeutung jedoch nicht das Moshpit-Potental stören.

Bandvorstellung

Forsaken Vengeance ist eine 5 köpfige Metalband, die ihren Ursprung 2008 in Annaberg-Buchholz fand. Die Klänge der Band gehen von melodischen Riffs, über ernste Texte bis hin zu bösen Breakdowns. Das jüngste Album „Deep Black Days“, welches im Juli 2021 erschien, ist ausgestattet  mit durchdachten Texten, deren tiefe Bedeutung jedoch nicht das Moshpit-Potental stören.

Bandvorstellung

 PARASITE INC. aus Aalen befallen am 14.7./ 15.7. das ROCK AUF DEM BERG Festival in Pobershau.
Hymnenartig wird euch Melodic Death Metal vom Feinsten in die Gehörgänge gefeuert. Unteranderem teilten Sie sich die Bühne mit Heaven Shall Burn, Legion of the Damned, Insomnium und noch viele viele mehr. Ein Garant für einen guten Abend sind PARASITE INC. zu 100%.

Bandvorstellung

IRISCH FOLK MEETS PUNKROCK!  The Offenders aus Berlin, ursprünglich aus Italien, werden am 14./15.7. diesen Sommer unser 26. Rock auf dem Berg Festival musikalisch unterstützen. Eine geile Kombi aus Irisch Folk, Punkrock und Ska dem geneigten Zuhörer ins Tanzgebein gefeuert. Wir sind happy The Offenders bei uns begrüßen zu können. 

Bandvorstellung

Nach Blind-Date (2007), L.E.N. (2010), Antrieb (2012) und Vier (2015) veröffentlichen Blindgänger mit Alles beginnt von vorn (VÖ: 02.10.2020) ihr nunmehr fünftes Album. Gemixt und gemastert wurde es von Dennis Koehne (denniskoehne.com, u.a. Sodom, Bonded, Exumer, Orden Ogan).

Seit 2006 steht die Leipziger Band Blindgänger als Garant für eine brachiale Live-Urgewalt, welche das Publikum mit ihrer eigenen authentischen Mixtur aus deutschsprachigem Metal und Hardcore überrollt. Es wurden hunderte unvergessliche Gigs gespielt, u.a. mit Itchy Poopzkid, 4 LYN, Mutabor, Die Skeptiker, Pro-Pain, COR, Macbeth, Nitrogods, Crushing Caspars, Grober Knüppel, Gorilla Monsoon, Kneipenterroristen, No Exit und vielen anderen namhaften Bands

Bandvorstellung

 Audio-Activ aus Annaberg bilden den Abschluss unserer Bandvorstellung zum diesjährigen LineUp und somit auch gleich den Opener Freitagabend! Starker Deutschrock mit Herz und Seele wird euch einen geilen Einstieg in die 26. Auflage von ROCK AUF DEM BERG bereiten!

Bandvorstellung

GHØSTKID Das neue Projekt von Sebastian „Sushi“ Biesler, ehemals Eskimo Callboy, heute Electric Callboy, steuert mit immenser Wucht am 19./20.07. diesen Sommer auf den Katzenstein zu. Die Gelsenkirchener verstehen es nahezu grandios, Düsternis mit Aggressivität so zu verbinden, dass die Kombination aus Industrial und Nu-Metal gepaart mit einem Hang zu rotziggeilen Popsound derart einschlägt, das dem Hörer nichts übrig bleibt, um vor der Bühne musikalisch zu eskalieren. sichert sich das Ticket!