Impressum

Rock auf dem Berg e. V.
Flöhatalstr. 22
09509 Pockau – Lengefeld

E-Mail : rockaufdemberg@gmx.net

Vereinsregister 6883
Amtsgericht Chemnitz

seit 25.05.2005

Haftungsauschluss

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten („Links“), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.
Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung die entsprechenden verlinkten Seiten frei von illegalen Inhalten waren. Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.
Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluß zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz
Siehe Datenschutzerklärung

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

6. Bildnachweis
Miriquidi Fotografie
Frank Helmert

7. Design und Umsetzung
GK Webdesign

Running order

Freitag
Omega Purge
Through Devastation
Shophonks
Trynity
Disillusion
Punishable Act
Valley of the Sun
Samstag
Blindgänger
Acid Row
Konvent
Cytotoxin
Ektomorf
Tom Twist

Bandvorstellung

Reasors Exzesz, Rough Called und schließlich eben Punishable Act nennen 5 Kids aus Ost-Berlin ihre Band in der sie den alten New York Hardcore-Helden wie Agnostic Front, Sick Of It All oder den Cro-Mags nacheifern. Wir freuen uns die Berliner Vertreter dieser Hardcore-Wurzeln bei uns auf dem Katzenstein begrüßen zu dürfen!

Bandvorstellung

Wenn Robert Johnson die Tage der elektrischen Gitarren und Verstärker erreicht hätte, hätte er vielleicht mit den tschechischen Stoner-Lunatics von Acid Row gejammt. Eine dreiköpfige Band aus Prag, die verschiedene Genres und Subgenres kombiniert, vor allem Stoner Rock mit Tendenzen und Attitüde des Punk, Anklänge an Doom Metal, vermischt mit Elementen des Psychedelic Rock, ergreifendem Noise Rock oder 90er Grunge. Die Band existiert seit 2012. In dieser Zeit haben sie viele, vor allem persönliche Veränderungen durchgemacht, aber was von Anfang an bestehen blieb, war ihre Sympathie für den Teufel. Genau wie im Fall von Robert Johnson. Doch während Johnson und andere geisterhafte Blueser den Grundstein für den Rock’n’Roll und alles, was darauf folgte, gelegt hatten, setzten Acid Row den Ritt des Teufels mit vielen Rock- und Heavy-Metal-Vermächtnissen fort.

Bandvorstellung

KONVENT sind eine 2015 gegründete Band aus Kopenhagen in Dänemark. 2017 wurde die erste EP-Demo veröffentlicht. Am 24.01.2020 wurde über Napalm Records das Debütalbum „Puritan Masochism“ veröffentlicht. Die Band besteht aus vier Frauen und spielt Death Doom Metal.

Bandvorstellung

Ektomorf ist eine Metal-Band aus Ungarn. Der Musikstil lässt sich grob dem Thrash Metal mit Hardcore-Einflüssen zuordnen, dazu kommen Elemente der traditionellen Romamusik, die sich aus dem kulturellen Erbe der Bandgründer speisen. Der Band wird häufig eine sehr große Ähnlichkeit zu Soulfly nachgesagt.

Bandvorstellung

In den letzten zehn Jahren haben Valley of the Sun die Bühnen in ganz Europa und Nordamerika zum Glühen gebracht, drei Alben mit hochkantigen Rock’n’Roll veröffentlicht und dabei Tausende von treuen Fans gewonnen. Jetzt haben sie die Weltherrschaft im Visier mit ihrem bisher beeindruckendsten Album The Chariot, das im Sommer 2022 bei Ripple Music und Fuzzorama Records erscheint. Ein dynamisches Feuerwerk an lautstarken Riffs, mitreißenden Melodien und wütenden Rhythmen, serviert im Cincinnati-Stil mit einem kalten Bier an der Seite. Schaut euch die Band bei Rock auf dem Berg 2022 an, und sehe, warum im Tal der Sonne alles glänzender ist…

Bandvorstellung

Die Bandhistorie reicht zurück bis 1997. In halb Europa avancierten die 3 Wahl-Leipziger seitdem zum Rock’n’Roll Überflieger. Den Job längst am Nagel, folgt der Wirbelsturm-Express nur noch seiner Berufung: High Quality Rock’n’Roll Entertainment. Kossi, Günni und Preston fegen mit Kontrabass, Drums und Gitarre bewaffnet über die Rampe und kredenzen dem Auditorium eine fesselnde Show mit Suchtpotenzial.
Tarantino-Surf, Rockabilly-Sounds aber auch Ausflüge zu Rammstein und Motörhead bringen jede Meute zum toben. Was bleibt, ist das große Verblüffen. Dieser Tage gehört das Trio republikweit zu den gefragtesten Rock’n’Roll Acts und spielte u.a. zur DFB-Players Night mit der Fußballnationalmannschaft. Die Deutsche Bahn AG, verwendete sogar einen Song der Band für einen Werbespot.
Die unnachahmlich lockere Art ihrem Publikum zu begegnen, Situationskomik, Eigenironie und viel gute handgemachte Musik lassen die TOM TWIST Shows zum Pflichtprogramm mit Kultstatus werden.

Bandvorstellung

„Shophonks“, sind 3 Rock- und Bluesrock- Erzgebirger mit einem Faible für die Musik der 70er und 80er Jahre. Led Zeppelin, ZZ Top, Deep Purple und Co. haben die ausgesprochen jungen Männer so in ihren Bann gezogen, dass deren Vibe in eigenen Titeln allgegenwärtig scheint. So strotzen die unverbraucht wirkenden Herren vor Spielfreude und einer Leichtigkeit die jeden Fan von Rockmusik mit sich reißt. Toni Nickl, Rene „Del“ Gläser und Max Meyer beweisen eindrucksvoll, dass der Rock nicht tot ist und mit der „nächsten Generation“ gerechnet werden muss!!!

Bandvorstellung

Through Devastation ist eine 5-Köpfige Metal-Band aus Chemnitz. Gegründet 2006, hat sich die Musik über die Jahre ständig durch die Einflüsse der verschieden Bandmitglieder weiterentwickelt, aber ist bis Heute geprägt durch eingängige, melancholische Melodien in Verbindung mit harten Riff-Passagen. Through Devastation hat sich seither nie an Szene-Trends orientiert und macht bis heute Musik die nicht auf eine spezielle Hörerschaft zugeschnitten ist. Das neueste Release ist die Single „Remedy“ welche auf allen Streaming-Platform und YouTube verfügbar ist.

Through Devastation war das letze mal vor 8 Jahren bei Rock auf dem Berg zu Gast und freut sich, vorallem nach der Zwangspause, auf eine fette Show zum 25. Jübiläum des Festivals!

Bandvorstellung

25 Jahre ROCK AUF DEM BERG, 25 Jahre Erzgebirgische Musikgeschichte. TRYNITY sind ein Teil des Geistes des RADB. Zusammengefunden aus lokalen Größen wie Shatter, Last Chance To Die, Bloodstained Coffin und Welcome Karen haben die 5 Jungs das Rock auf dem Berg zu ihrer offiziellen Heimat erklärt. Zum Jubiläum werden sie einige neue Werke ihres kommenden Albums zum besten geben. Man darf gespannt sein!

Bandvorstellung

Disillusion ist eine 1994 gegründete Progressive, Alternative, Thrash Metalband. Sie unterschrieb 2004 einen Vertrag bei „Metal Blade Records“ und es folgten große Bühnen wie das des Summer Breeze F.O.A. Und Europa Touren unter anderem als Support für Amon Amarth und Impious.

„Wir, Disillusion, freuen uns dieses Jahr ein Teil von 25 Jahre „Rock auf dem Berg“ zu sein. Nach den letzten zwei Jahren fühlt es sich um so besser an wieder live auf großen Festivalbühnen spielen zu können. Wir sehen uns im Juli!“

Bandvorstellung

Nach Blind-Date (2007), L.E.N. (2010), Antrieb (2012) und Vier (2015) veröffentlichen Blindgänger mit Alles beginnt von vorn (VÖ: 02.10.2020) ihr nunmehr fünftes Album. Gemixt und gemastert wurde es von Dennis Koehne (denniskoehne.com, u.a. Sodom, Bonded, Exumer, Orden Ogan).

Seit 2006 steht die Leipziger Band Blindgänger als Garant für eine brachiale Live-Urgewalt, welche das Publikum mit ihrer eigenen authentischen Mixtur aus deutschsprachigem Metal und Hardcore überrollt. Es wurden hunderte unvergessliche Gigs gespielt, u.a. mit Itchy Poopzkid, 4 LYN, Mutabor, Die Skeptiker, Pro-Pain, COR, Macbeth, Nitrogods, Crushing Caspars, Grober Knüppel, Gorilla Monsoon, Kneipenterroristen, No Exit und vielen anderen namhaften Bands

Bandvorstellung

Könnt ihr immer noch die unzähligen Genres und Subgenres der harten Musik unterscheiden? Ohne sich auf eine dieser Schubladen einzulassen, nennen OMEGA PURGE die Sache beim Namen – Metal.

Im Herbst 2019 gegründet, veröffentlichte der Fünfer mit der EP ‚As Hell Emerged‘ am 31. Januar 2020 das erste Lebenszeichen. Gemixt und gemastert im ‚Invisible Noise Studio‘ klingt dieser Ausflug in den Abgrund namens „Realität“ herrlich druckvoll. Für das Artwork konnte Gustavo Sazes (u.a. ARCH ENEMY, MACHINE HEAD) gewonnen werden, der das Thema des Titeltracks perfekt visualisiert hat.

OMEGA PURGE haben mit ‚As Hell Emerged‘ ein frisches, zeitgemäßes und ehrliches Metal Brett erschaffen, dass von einer idealen Balance zwischen Grips, Herz und Bauchgefühl profitiert – also Leute: auflegen, aufdrehen und abgehen!

Bandvorstellung

In der Nacht zum 26. April 1986 ereignete sich im ukrainischen Atomkraftwerk Tschernobyl ein weltverändernder Unfall. Inspiriert von dieser Katastrophe und ihren Folgen, pulverisierte 2010 eine hochgradig verstrahlte deutsche Band namens CYTOTOXIN die Death Metal-Welt.

2011 veröffentlichte die Band ihr selbst produziertes Full-Length-Album PLUTONIUM HEAVEN. Nur ein Jahr später begaben sie sich in die KOHLEKELLER STUDIOS (Aborted, Benighted), um ihr hochgeschätztes zweites Album zu schmieden. Seit der Veröffentlichung von RADIOPHOBIA über UNIQUE LEADER RECORDS im Jahr 2012 spielten CYTOTOXIN europaweit Club- und Festivalshows. Im Januar 2017 nahm die Band ihr mit Spannung erwartetes drittes Album GAMMAGEDDON auf. Nach mehreren Europatourneen meldet sich das Nuclear-Quintett nun mit seinem vielseitigsten, straighten und brutalen vierten Album NUKLEARTH zurück.

Halte besser deine Gasmaske bereit, denn die Strahlung findet ihren Weg über den Planeten Erde.